Bücher

Nicolas Verdan
Saga. Le Corbusier

Am 27. August 1965 geht Le Corbusier bei Roquebrune-Cap-Martin im Mittelmeer schwimmen; wenig später findet man in Ufernähe seinen leblos treibenden Körper. Bei diesem letzten Bad kurz vor dem Tod sieht der berühmte Architekt noch einmal sein Leben vor dem inneren Auge vorbeiziehen: Wild durcheinander und von Emotionen bestimmt, erinnert er sich an zentrale Momente in seinem langen Leben, an ihm wichtige Menschen, Reisen rund um den Erdball, zu Ikonen gewordene Bauten, städtebauliche Theorien, nicht realisierte Projekte, Misserfolge ...

Der 2009 auf Französisch erschienene Roman basiert auf einer intensiven Auseinandersetzung des Autors mit Le Corbusiers Leben und Werk. Nicolas Verdan stützt sich dabei auf wahre Begebenheiten, interpretiert sie literarisch und fügt sie auf raffinierte Weise zusammen: sensibel und poetisch. 


ca. 176 Seiten s/w
Klappenbroschur
übersetzt von Bernadette Fülscher
erscheint im Herbst 2020


Bernadette Fülscher
Stille Blicke. Reisegedicht

Während zwölf Tagen fährt eine Frau im Regionalzug von »A« nach »Z«. In 26 Kapiteln schildert sie aus der Ich-Perspektive und in freien Versen, was sie an den unterschiedlichen Stationen sieht, hört und erlebt – und wie sich ihre eigene Wahrnehmung im Spiegel der Umgebung zu verändern beginnt.

Der Migros-Kulturprozent hat die Entstehung des Texts 2015/16 mit einem Mentoratsstipendium der Literaturplattform double unterstützt. Mentorin war Nora Gomringer.


144 Seiten s/w
Broschur mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-9525011-0-8
Verkaufspreis: 22.00 CHF
Erscheinungsdatum: Dezember 2018